Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler des Seminars "Unternehmensgründung" kürzlich beim Besuch der Startup-Veranstaltung Leading Entrepreneurs an der LMU München nach. Mit mehr als 1.000 anderen Gründungsinteressierten, Studenten und Unternehmern lernten wir in der voll besetzten LMU-Aula innovative Gründungsideen und außergewöhnliche Geschäftsmodelle von 30 Startups unseres Praxispartners LMU Entrepreneurship Center (LMU EC) kennen. 15 Alumni-Startups zeigten, was sie im vergangenen Semester am LMU EC gelernt haben und 15 neue Startups präsentierten uns, was sie in diesem Semester am LMU EC erreichen möchten.

Von Andy Goldstein, Geschäftsführer des LMU EC, erfuhren wir, dass es für die erfolgreiche Gründung neben einer klaren Vision vor allem Liebe zum eigenen Gründungsprojekt braucht, um auch in schwierigen Zeiten durchzuhalten. Mit Bastian Nominacher (Celonis) und Benjamin Günther (Stylight) stellten uns zwei sehr erfolgreiche Gründer ihre Geschichte vor. Was es neben Begeisterung, harter Arbeit und einem guten Team noch braucht, um erfolgreich zu gründen? Glück - war sich Benjamin Günther sicher. Denn Glück hatten er und seine Mitgründer seiner Meinung nach beim Verkauf ihr Startups Stylight an ProSiebenSat1: Die Brexit-Abstimmung stand noch bevor. Danach hätten sie ihr Startup vermutlich nicht mehr so gut verkaufen können.

Nach der Vortragsrunde hatten die Seminaristinnen und Seminaristen anschließend im Lichthof der LMU die Gelegenheit, mit den teilnehmenden Startups persönlich ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und weitere Interviewpartner zu gewinnen. Von der Veranstaltung gingen wir mit interessanten Einblicken in die Startup-Szene und mit neuer Inspiration für die Seminararbeiten nach Hause.

Leading Entrepreneurs hat gezeigt, dass sich die Gründungskultur in München in den vergangenen Jahren gewandelt hat und die Begeisterung für das Thema Entrepreneurship anhält - darin waren sich alle einig.

  • image
  • image0
  • image1