Alfred Kubin und der Blaue Reiter, am 29.11.2018
Mit einer kleinen Gruppe von Schülerinnen und Schüler ließen wir uns am Donnerstag durch die Sonderausstellung des Lenbachhauses zu Alfred Kubin führen. Zwei Museumpspädagogen stimmten uns zuerst gedanklich, dann mit praktischen Arbeiten auf die Bilder des österreichischen Zeichners Kubin ein. Er wird mit als Gründungsmitglied des Blauen Reiters gesehen, d.h. die Ausstellung zeigt auch viele Werke von Kandinsky, Mark, Münter, Jawlensky und Werefkin. Kubins Frühwerk portraitiert vor allem Visionen von Trieb- und Zwangsvorstellungen und gibt einen Blick in die dunkle Seele der Krisenzeit um die Jahrhundertwende. Völlig anders als die Mitglieder des Blauen Reiters setzte sich Kubin mit seiner Zeit auseinander und die zahlreichen Tuschezeichnungen beeindrucken durch phantastische wie reale Details. Es ist oft schwer zu sagen, wo die Realität aufhört und die Imagination beginnt.

  • IMG_5378
  • IMG_5380
  • IMG_5381