Die Fachschaft Geschichte/Sozialkunde stellt sich vor

 

Wir sind mehr als 20 engagierte Lehrer*innen, welche gymnasiales oder berufliches Lehramt studiert haben. Besonders liegt es uns am Herzen, auf die verschiedenen Interessen und Vorkenntnisse unserer Schüler*innen im Speziellen einzugehen, damit sich alle motiviert auf die Inhalte in beiden Fächern einlassen können. Darüber hinaus ist es uns gerade in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung, sprich einer teilweise immer komplexer werdenden Welt, wichtig, Orientierung zu bieten und die Möglichkeit zu eröffnen, dass sich alle unsere Schüler*innen fundierte und multiperspektivische Urteile zu verschiedenen Sachverhalten bilden können. Denn genau dann ist es gerade an einer besonderen Schule wie unserer möglich, die Bereitschaft für eine tolerante Auseinandersetzung mit anderen Kulturen und Sichtweisen auf der Basis unserer Grundrechte zu fördern.

 

Geschichte in der 11. Klasse FOS

Das Fach Geschichte in der 11. Klasse der Fachoberschule zweistündig unterrichtet. Ein Schwerpunkt wird dabei besonders auf einen oberstufengerechten Umgang mit historischen Quellen gelegt: Wie analysiert man beispielsweise eine Karikatur? Welche Rückschlüsse können wir auf die Entstehungszeit der Karikatur schließen? Enthält die Bildquelle in irgendeiner Form Propaganda?
Die Lernbereiche in der 11. Klasse befassen sich vor allem mit der Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges werden hierbei die prägenden Ideologien und Ideen bzw. deren globaler Wettstreit analysiert und die Auswirkungen dessen auf die Welt und das geteilte Deutschland behandelt. Ebenso stehen die Aufarbeitung und der Umgang der Deutschen mit den beiden Diktaturen des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt.
Weiter Informationen: http://www.lehrplanplus.bayern.de/fachlehrplan/fos/11/geschichte

 

Bild1
Geschichte/Sozialkunde (Kombifach) in der 12. Klasse BOS


Das Fach Geschichte/Sozialkunde wird in der 12. Klasse der Berufsoberschule dreistündig kombiniert unterrichtet, was bedeutet, dass historische Lernbereiche immer wieder in Beziehung zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen gesetzt werden.
Den inhaltlichen Schwerpunkt markiert vor allem die Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Die prägenden Ideologien des Kalten Krieges stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie die damit verbundenen Entwicklungen im geteilten Deutschland. Auch der Umgang der Deutschen mit den beiden Diktaturen des 20. Jahrhunderts wird genauer behandelt. Diese historischen Lernbereiche werden dem Inhalt entsprechend mit aktuellen gesellschaftspolitischen Aspekten verknüpft: (Beispielsweise) Welchen Einfluss haben die Medien auf die Politik und unsere Lebenswelt? Wie setzt sich unsere Gesellschaft zusammen und wie wird sie sich verändern?
Weitere Informationen: http://www.lehrplanplus.bayern.de/fachlehrplan/bos/12/geschichte-sozialkunde-bo


Bild2


Sozialkunde in der 12. Klasse FOS

In der 12. Klasse der Fachoberschule wird das Fach Sozialkunde zweistündig unterrichtet. Geschichte wird in der 11. Klasse abgelegt und ist somit in der Stundentafel der 12. Klasse nicht mehr enthalten. Die zu unterrichtenden Lehrkräfte greifen jedoch gezielt auf das Vorwissen bzw. die erworbenen Methodenkompetenzen aus Geschichte 11 zurück.
Sozialkunde versteht sich als das Kernfach der politischen Bildung, in welchem die Schüler*innen unsere Demokratie genauer kennenlernen und sich als wichtiger Teil eben dieser wahrnehmen. Dementsprechend wird neben den Inhalten durch den Einsatz verschiedener Unterrichtsmethoden besonders Wert darauf gelegt, dass sich unsere Schüler*innen selbst reflektierte Urteilen bilden, Meinungen hinterfragen und fundiert Stellung beziehen können. Inhaltliche Schwerpunkte sind dabei vor allem die folgenden Lernbereiche bzw. Fragen: Wie funktioniert unser politisches System genau? Ist dieses für aktuelle Herausforderungen jeglicher Art gewappnet? Wie verändert sich unsere Gesellschaft und welche Folgen wird das für uns haben? Welchen Einfluss haben die Medien auf die Politik und unsere Lebenswelt?
Weitere Informationen: http://www.lehrplanplus.bayern.de/fachlehrplan/fos/12/sozialkunde%2

Bild3

 

Geschichte/Sozialkunde (Kombifach) in der 13. Klasse FOS und BOS

Auch in der 13. Klasse werden beide Fächer in Kombination zweistündig unterrichtet. Der LehrplanPLUS bietet für diese Jahrgangsstufe mehrere Lernbereiche zur Auswahl an. So können zum Beispiel Unterrichtsschwerpunkte auf das Römische Reich und dessen Bedeutung für den europäischen Kulturkreis oder auch auf das sogenannte lange 19. Jahrhundert mit seinen politischen Strömungen und Revolutionen gelegt werden. Darüber hinaus wird der Nahostkonflikt in seiner historischen und aktuellen Dimension ausführlich beleuchtet, sodass sich die Schüler*innen ein fundiertes und vorurteilsfreies Bild von einem der komplexesten Konflikte der jüngeren Geschichte machen können. Zuletzt bietet der Lehrplan die Möglichkeit, eine bestimmte Region der Welt in den Fokus zu rücken: So könnte zum Beispiel eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den USA, Osteuropa, Afrika oder dem Arabische Raum stattfinden, bei welcher ganz gezielt aktuelle Entwicklungen genauer analysiert werden.
Weitere Informationen: http://www.lehrplanplus.bayern.de/fachlehrplan/fos/13/geschichte-sozialkunde-bo

Bei Fragen steht Ihnen die Fachschaft GSK gerne und stets zur Verfügung.